Ihre Browserversion ist veraltet. Wir empfehlen, Ihren Browser auf die neueste Version zu aktualisieren.
       

 

LOTTES REISE DURCH DIE WELT DER RELIGIONEN

- DER GLAUBE oder DIE GLAUBEN -


Figurentheater für Kinder von 3-6 Jahren, 45 Minuten

Figurentheater für Kinder von 6-9 Jahren, 60 Minuten

 Als Lotte erfährt, dass nicht alle Menschen an den lieben Gott glauben, wird sie neugierig. An was glauben die denn dann? Ihre Mutter ist leider zu beschäftigt und denkt außerdem, dass sie zu jung für dieses Thema ist. Pah - gemein, sie ist doch nicht doof. Dann findet sie zufällig einen Koffer - einen sehr außergewöhnlichen. Mit ihm beginnt eine interessante Reise durch die Welt der Religionen...

 Musikalische Begleitung: Andreas Johann oder Marek Herz

 

DANKSAGUNG

Wenn man ein Buch schreibt, dann kann man auf den letzten Seiten lesen, mit wessen Unterstützung der Autor das Ganze überhaupt geschafft hat. Bei einem Theaterstück ist das schwierig, die Zuschauer bekommen es ja nicht zu lesen. Das Thema WELTRELIGIONEN ist aber so unfassbar umfassend, dass ich es ohne Unterstützung gar nicht hätte bewältigen können. Daher nutze ich den Platz hier, um einigen Menschen meinen Dank auszudrücken:

Allen voran danke ich Maren Luedecke: Du hast mir nicht nur diesen wundervollen Koffer gebaut, du stehst mir auch immer zur Seite, wenn ich auf Herausforderungen stoße, die ich selbst nicht zu lösen vermag. Ob Figurenbau, Requisiten, Ideen oder die Motivation zum Mutig sein - ich kann immer auf dich zählen. Du bist von unschätzbarem Wert für mich - auch in den Zeiten, in denen ich nicht deinen Rat brauche, sondern wir einfach nur zusammen sind.

Ilse Mrozik: Danke für deine ausführlichen Berichte aus Indien, sie haben die Darstellung des Hinduismus maßgeblich geprägt - und natürlich auch die Idee mit dem Quietscheentchen:)

Fatma Yigit: Danke für deine detaillierten Beschreibungen bezüglich des Islams und der Bestärkung, dass der Humor auch hier nicht zu kurz kommen muss.

Henryk Fridman: Danke, dass Sie meine ganzen Fragen so umfangreich beantwortet und mich durch den Gottesdienst in der Synagoge geleitet haben.

Außerdem danke ich meiner Familie: Für euer Verständnis, eure Liebe, eure Freude, eure Ideen und euren mittlerweile enormen Sachverstand. Ohne euch wär das alles ein großes Nichts...